Landesjugendplan

Vorneweg: Zum 01.01.2022 ist die neue Verwaltungsvorschrift des Sozialministeriums (VwV KJA und JSA) zur Förderung der Kinder- und Jugendarbeit sowie Jugendsozialarbeit in Kraft getreten. Sie formuliert die rechtlichen Rahmenbedingungen der Förderung.

Antragsfrist

Die Antragsfrist wurde vom Sozialministerium, mit Schreiben vom 14.4.2022, für dieses Jahr auf den 16.5.2022 verlängert. Das Sozialministerium weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass es durch die Verlängerung der Antragsfrist auch zu einer späteren Erteilung der Bewilligungsbescheide durch die Regierungspräsidien kommen muss.

Die Verwaltungsvorschrift des Kultusministeriums über die Förderung der Jugendbildung vom 21.6.2017 gilt übrigens weiterhin.

Allgemeines zur Verwaltungsvorschrift des Sozialministeriums zur Förderung der Kinder- und Jugendarbeit sowie Jugendsozialarbeit (VwV KJA und JSA)

Die Verwaltungsvorschrift Kinder- und Jugendarbeit sowie Jugendsozialarbeit wurde in einem intensiven Dialogprozess zwischen Sozialministerium und Landesorganisationen der Kinder- und Jugendarbeit sowie Jugendsozialarbeit mit vier Zielsetzungen entwickelt. Danach soll sie insbesondere den folgenden Punkten dienen:

  • Planbarkeit/Verlässlichkeit: Die Träger von Kinder- und Jugendarbeit sowie Jugendsozialarbeit müssen rechtzeitig und langfristig mit der Förderung durch das Sozialministerium kalkulieren können.
  • Bedarfsgerechte Förderung: Kindern und Jugendlichen in Baden-Württemberg müssen entsprechend ihren Bedarfen Angebote der Kinder und Jugendarbeit sowie Jugendsozialarbeit zur Verfügung stehen. Daran orientiert sich die Förderung des Sozialministeriums.
  • Entbürokratisierung: Schlanke Abläufe bei Antrags- und Nachweisverfahren reduzieren den Verwaltungsaufwand.
  • Eigenverantwortung und Selbststeuerung: Die Träger von Kinder- und Jugendarbeit sowie Jugendsozialarbeit müssen möglichst viel Freiraum bei der Steuerung und Ausgestaltung ihrer Angebote erhalten.

FAQ Liste zur Verwaltungsvorschrift des Sozialministeriums (VwV KJA und JSA)

I. Zum Allgemeinen Teil der VwV KJA und JSA

II. Zur Förderung der Kinder- und Jugenderholung

III. Förderung der außerschulischen Jugendbildung

IV. Institutionelle Förderung

V.  Ring politischer Jugend

Hierunter gibt es zunächst keine Fragestellungen

VI. Weiterentwicklung der Kinder- und Jugendarbeit sowie der Jugendsozialarbeit

VII. Weitere Verfahrensbestimmungen

VIII. Übergangs- und Schlussbestimmungen

 

Förderung der Kinder- und Jugenderholung

Wie hoch ist die Landesförderung der Kinder- und Jugenderholung?

  • Der Einsatz pädagogisch Betreuender (Nr. 2.1 der VwV KJA und JSA) wird 2022 mit einem Tagessatz von 25 € gefördert. Aus dem „Aktionsprogramms Aufholen nach Corona für Kinder und Jugendliche“  von Bund und Ländern kann zusätzlich formlos ein „Sonderzuschuss Corona“ in Höhe von 5 € je bewilligtem Tagessatz von 25 € beantragt werden. (Muster zum formlosen Nachweis des "Sonderzuschuss Corona")
  • Die Teilnahme finanziell schwächer Gestellter (Nr. 2.2 der VwV KJA und JSA) wird 2022 mit einem Tagessatz von 25 € gefördert. Aus dem „Aktionsprogramms Aufholen nach Corona für Kinder und Jugendliche“  von Bund und Ländern kann zusätzlich formlos ein „Sonderzuschuss Corona“ in Höhe von 5 € je bewilligtem Tagessatz von 25 € beantragt werden. (Muster zum formlosen Nachweis des "Sonderzuschuss Corona")

Den Trägern soll der „Sonderzuschuss Corona“ jeweils
- zur Deckung von bislang nicht berücksichtigten coronabedingt angefallenen Mehrkosten,
- zur Absenkung der Eigenbeiträge von Teilnehmenden,
- zur Reduzierung von zu erbringenden Eigenmitteln der Träger und
- zur Deckung von bislang nicht berücksichtigten Ausfall- und Stornokosten

dienen.

I. Interne Formulare zur Antragsstellung

Die Formulare dienen intern zur Erfassung von Anträgen der Letztempfänger. Sie gehen an den Erst- bzw. Zuwendungsempfänger (Dachorganisation). Die Dachorganisation gibt sie nicht an die Bewilligungsbehörde weiter.

In Abstimmung mit der Dachorganisation kann intern auch das Formular für den Sammelverwendungsnachweis eingesetzt werden. Interne Antragsverfahren innerhalb von Dachorganisationen können von diesen bestimmt werden. Die Formulare werden dafür als Hilfestellung angeboten.

Antragsübersicht als Tabelle

Mit A21-1 kann eine Untergliederung gegenüber ihrer Dachorganisation die Förderung des Einsatzes von pädagogisch Betreuenden beantragen.

Wenn kein vereinfachter Sammelantrag SAV2 gestellt wird: Interne Anträge A21-1 werden im Formular A21 von der Dachorganisation zusammengefasst und gegenüber der Bewilligungsbehörde gesammelt beantragt.

Mit A22-1 können Sorgeberechtigte Anträge an den Träger einer Jugenderholungsmaßnahme stellen.

Wenn kein vereinfachter Sammelantrag SAV2 gestellt wird: Interne Anträge A22-1 werden im Formular A22 von der Dachorganisation zusammengefasst und gegenüber der Bewilligungsbehörde gesammelt beantragt.

II. Formulare zur Antragsstellung gegenüber den Bewilligungsbehörden (meist Regierungspräsidien)

Die Formulare für Sammelanträge fassen Einzelanträge zusammen und werden vom Erst- bzw. Zuwendungsempfänger (Dachorganisation) bei der Bewilligungsbehörde zum 1.4. eines Jahres (2022 ausnahmsweise zum 16.5.2022) eingereicht.

Antragssteller, die keiner Dachorganisation angehören, müssen die Sammelanträge vor Maßnahmenbeginn bei der Bewilligungsbehörde (meist Regierungspräsidien) einreichen.

Antragsübersicht als Tabelle

Wenn kein vereinfachter Sammelantrag SAV2 gestellt wird: Interne Anträge A21-1 werden im Formular A21 von der Dachorganisation zusammengefasst und gegenüber der Bewilligungsbehörde gesammelt beantragt.

Wenn kein vereinfachter Sammelantrag SAV2 gestellt wird: Interne Anträge A22-1 werden im Formular A22 von der Dachorganisation zusammengefasst und gegenüber der Bewilligungsbehörde gesammelt beantragt.

Auf Grundlage von Vorjahres IST-Ergebnissen können Dachorganisationen mit diesem Formular zusammenfassend einen Antrag SAV2 stellen für

  • Einsatz pädagogisch Betreuender
  • Teilnahme finanziell schwächer Gestellter

I. Interne Formulare zum Verwendungsnachweis

Die Formulare dienen intern zur Erfassung von Verwendungsnachweisen der Letztempfänger. Sie gehen an den Erst- bzw. Zuwendungsempfänger (Dachorganisation). Die Dachorganisation gibt sie nicht an die Bewilligungsbehörde weiter.
In Abstimmung mit der Dachorganisation kann intern auch das Sammelverwendungsnachweis eingesetzt werden. Interne Verwendungsnachweisverfahren innerhalb von Dachorganisationen können von diesen bestimmt werden. Die Formulare werden dafür als Hilfestellung angeboten.

Nachweisübersicht als Tabelle

Mit V21-1 kann eine Untergliederung gegenüber ihrer Dachorganisation den Einsatz von pädagogisch Betreuenden nachweisen.

Interne Verwendungsnachweise V22-1 werden von der Dachorganisation zusammengefasst und gegenüber der Bewilligungsbehörde gesammelt nachgewiesen.

II. Formulare zum Verwendungsnachweis gegenüber den Bewilligungsbehörden (meist Regierungspräsidien)

Die Formulare für Sammelverwendungsnachweise fassen Einzelverwendungsnachweise zusammen und werden vom Erst- bzw. Zuwendungsempfänger (Dachorganisation) bei der Bewilligungsbehörde eingereicht.

Antragssteller, die keiner Dachorganisation angehören, müssen die Sammelverwendungsnachweise bei der Bewilligungsbehörde (meist Regierungspräsidien) einreichen.

Nachweisübersicht als Tabelle

Interne Verwendungsnachweise V21-1 werden im Formular V21 von der Dachorganisation zusammengefasst und gegenüber der Bewilligungsbehörde gesammelt nachgewiesen.

Interne Verwendungsnachweise V22-1 werden im Formular V22 von der Dachorganisation zusammengefasst und gegenüber der Bewilligungsbehörde gesammelt beantragt.

Förderung der außerschulischen Jugendbildung

Wie hoch ist die Landesförderung der außerschulischen Jugendbildung?

  • Die Teilnahme an Qualifizierungsmaßnahmen ehrenamtlicher Jugendleiter*innen (Nr. 3.1 der VwV KJA und JSA) und themenorientierter Bildungsmaßnahmen (Nr. 3.2 der VwV KJA und JSA) wird 2022 mit einem Tagessatz von 25 € gefördert. Aus dem „Aktionsprogramms Aufholen nach Corona für Kinder und Jugendliche“  von Bund und Ländern kann zusätzlich formlos ein „Sonderzuschuss Corona“ in Höhe von 5 € je bewilligtem Tagessatz von 25 € beantragt werden. (Muster zum formlosen Nachweis des "Sonderzuschuss Corona")
  • Die anteilsfinanzierten Projekte mit Bildungscharakter (Nr. 3.3 der VwV KJA und JSA) werden im Förderjahr 2022 mit einer Förderquote von 35 Prozent gefördert. Die maximale Förderhöhe ist auf  3.000 € je Projekt begrenzt.

I. Interne Formulare zur Antragsstellung

Die Formulare dienen intern zur Erfassung von Anträgen der Letztempfänger. Sie gehen an den Erst- bzw. Zuwendungsempfänger (Dachorganisation). Die Dachorganisation gibt sie nicht an die Bewilligungsbehörde weiter.

In Abstimmung mit der Dachorganisation kann intern auch das Sammelantragsformular eingesetzt werden. Interne Antragsverfahren innerhalb von Dachorganisationen können von diesen bestimmt werden. Die Formulare werden dafür als Hilfestellung angeboten.

Antragsübersicht als Tabelle

Mit A31-1 kann eine Untergliederung gegenüber ihrer Dachorganisation die Förderung von Aus- und Fortbildung von Jugendleiter*innen beantragen.

Wenn kein vereinfachter Sammelantrag SAV3 gestellt wird: Interne Anträge A31-1 werden im Formular A31 von der Dachorganisation zusammengefasst und gegenüber der Bewilligungsbehörde gesammelt beantragt.

Mit A32-1 kann eine Untergliederung gegenüber ihrer Dachorganisation die Förderung von themenorientierten Bildungsmaßnahmen beantragen.

Wenn kein vereinfachter Sammelantrag SAV3 gestellt wird: Interne Anträge A32-1 werden im Formular A32 von der Dachorganisation zusammengefasst und gegenüber der Bewilligungsbehörde gesammelt beantragt.

Mit A33-1 kann eine Untergliederung gegenüber ihrer Dachorganisation die Förderung von Projekten mit Bildungscharakter beantragen.

II. Formulare zur Antragsstellung gegenüber den Bewilligungsbehörden (meist Regierungspräsidien)

Die Formulare für Sammelanträge fassen Einzelanträge zusammen und werden vom Erst- bzw. Zuwendungsempfänger (Dachorganisation) bei der Bewilligungsbehörde zum 1.4. eines Jahres (2022 ausnahmsweise zum 16.5.2022) eingereicht.

Antragssteller, die keiner Dachorganisation angehören, müssen die Sammelanträge vor Maßnahmenbeginn bei der Bewilligungsbehörde (meist Regierungspräsidien) einreichen.

    Antragsübersicht als Tabelle

    Wenn kein vereinfachter Sammelantrag SAV3 gestellt wird: Interne Anträge A31-1 werden im Formular A31 von der Dachorganisation zusammengefasst und gegenüber der Bewilligungsbehörde gesammelt beantragt.

    Wenn kein vereinfachter Sammelantrag SAV3 gestellt wird: Interne Anträge A32-1 werden im Formular A32 von der Dachorganisation zusammengefasst und gegenüber der Bewilligungsbehörde gesammelt beantragt.

    Auf Grundlage von Vorjahres IST-Ergebnissen können Dachorganisationen mit diesem Formular zusammenfassend einen Antrag SAV3 stellen für

    • Aus- und Fortbildung von Jugendleiter*innen
    • Themenorientierte Bildungsmaßnahmen

    I. Interne Formulare zum Verwendungsnachweis

    Die Formulare dienen zur Erfassung von Verwendungsnachweisen der Letztempfänger. Sie werden vom Erst- bzw. Zuwendungsempfänger (Dachorganisation) beim zuständigen Regierungspräsidium eingereicht.
    Antragssteller, die keiner Dachorganisation angehören, müssen die Einzelnachweise direkt bei ihrem zuständigen Regierungspräsidium einreichen.

    Nachweisübersicht als Tabelle

    Mit V31-1 kann eine Untergliederung gegenüber ihrer Dachorganisation die Maßnahmen zur Aus- und Fortbildung Jugendleiter*innen nachweisen. Die Dachorganisation reicht diese zusammen mit der Sammelliste SV 31 beim zuständigen Regierungspräsidium ein.

    Mit V32-1 kann eine Untergliederung gegenüber ihrer Dachorganisation die Maßnahmen zur Aus- und Fortbildung Jugendleiter*innen nachweisen. Die Dachorganisation reicht diese zusammen mit der Sammelliste SV 32 beim zuständigen Regierungspräsidium ein.

    Mit V33-1 kann eine Untergliederung gegenüber ihrer Dachorganisation die Maßnahmen zur Aus- und Fortbildung Jugendleiter*innen nachweisen. Die Dachorganisation reicht diese gesammelt beim zuständigen Regierungspräsidium ein.

    II. Formulare zum Verwendungsnachweis gegenüber den Bewilligungsbehörden (meist Regierungspräsidien)

    Die Sammellisten zum Verwendungsnachweis fassen Einzelnachweise zusammen und werden vom Erst- bzw. Zuwendungsempfänger (Dachorganisation) bei der Bewilligungsbehörde eingereicht.

    Antragssteller, die keiner Dachorganisation angehören, müssen die Einzelnachweise bei der Bewilligungsbehörde (meist Regierungspräsidien) einreichen.

    Nachweisübersicht als Tabelle

    Einzelnachweise mit dem Formular V31-1 werden im Sammelliste SV31 von der Dachorganisation zusammengefasst und an die Bewilligungsbehörde zusammen mit den Einzelnachweisen eingereicht.

    Einzelnachweise mit dem Formular V32-1 werden im Sammelliste SV32 von der Dachorganisation zusammengefasst und an die Bewilligungsbehörde zusammen mit den Einzelnachweisen eingereicht.

    Institutionelle Förderung

    .

    Weiterentwicklung der Kinder- und Jugendarbeit sowie der Jugendsozialarbeit

    .

    A 6.3 Supervision/Praxisberatung von Jugendleiter/innen und Leitungskräften der Jugendarbeit

    Weiteres in Ziffer 6.1.3 der VwV KJA und JSA

    V 6.3 Supervision/Praxisberatung von Jugendleiter/innen und Leitungskräften der Jugendarbeit

    Weiteres in Ziffer 6.1.3 der VwV KJA und JSA

    Förderung von Maßnahmen nach der Verwaltungsvorschrift des Kultusministeriums

    .

    Formular_A6.2 (Seminare in Bezug auf Drogenprobleme und ähnliche Gefährdungen der Jugend) in Ziffer 8 der Verwaltungsvorschrift des Kultusministeriums

    Formular A7.2 (Praktische Bildungsmaßnahmenin Bezug auf Drogenprobleme und ähnliche Gefährdungen der Jugend) in Ziffer 8 der Verwaltungsvorschrift des Kultusministeriums

    Formular_A8.2 (Studienfahrt zu Gedenkstätten nationalsozialistischen Unrechts) in Ziffer 11 der Verwaltungsvorschrift des Kultusministeriums

    Formular_A10 (Internationale Jugendbegegnung) in Ziffer 9 der Verwaltungsvorschrift des Kultusministeriums

    Weitere Informationen sind in der Verwaltungsvorschrift des Kultusministeriums zu finden.

    Formular_V6.2 (Seminare in Bezug auf Drogenprobleme und ähnliche Gefährdungen der Jugend) in Ziffer 8 der Verwaltungsvorschrift des Kultusministeriums

    Formular V7.2 (Praktische Bildungsmaßnahmenin Bezug auf Drogenprobleme und ähnliche Gefährdungen der Jugend) in Ziffer 8 der Verwaltungsvorschrift des Kultusministeriums

    Formular_V8.2 (Studienfahrt zu Gedenkstätten nationalsozialistischen Unrechts) in Ziffer 11 der Verwaltungsvorschrift des Kultusministeriums

    Formular_V10 (Internationale Jugendbegegnung) in Ziffer 9 der Verwaltungsvorschrift des Kultusministeriums

    Weitere Informationen sind in der Verwaltungsvorschrift des Kultusministeriums zu finden.

    Kontakt

    Kontakt für Fragen zum Landesjugendplan
    Landesjugendring Baden-Württemberg
    Fon: 0711 16447-10
    faq.vwv@remove-this.ljrbw.de